25.04.2018 in Nachruf

Armin Bönisch *15.11.1959 bis +20.04.2018

 

   SPD-Ortsverein Schrozberg

Nachruf

„Wenn etwas uns fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen, so ist viel von uns selber mit fortgenommen. Gott aber will, dass wir uns wieder finden, reicher um alles Verlorene und vermehrt um jenen unendlichen Schmerz.“

Rainer Maria Rilke

 

16.02.2018 in Nachruf von SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Zum Tode von Ulrich Lang

 
Ulrich Lang

Uli Lang lebt nicht mehr. Er war von 1981 bis 1987 Landesvorsitzender der SPD-Baden-Württemberg und von 1980 bis 1988 Vorsitzender der SPD- Landtagsfraktion. Für die SPD im Kreis Schwäbisch Hall - war er ein Vorbild an Integrität und Fairness im politischen Betrieb. Es gibt und gab ganz wenige von seiner Sorte. Der SPD Kreisverband wird Uli Lang immer voller Dankbarkeit gedenken.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 22. Februar 2018, ab 13:00 Uhr in der Kirche St. Katharina in Schwäbisch Hall statt.

17.02.2016 in Nachruf von SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Heinz Borchers ist tot

 
Heinz Borchers

Heinz Borchers, sozialdemokratisches Urgestein, ist gestern im Alter von 85 Jahren verstorben.

Der Kreisvorsitzende und Haller SPD-Landtagsabgeordnete Nikolaos Sakellariou, Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim, als Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Helmut Klingler, Vorsitzender des SPD-Ortsverein Kirchberg, dem Heinz Borchers viele Jahrzehnte angehörte, würdigen ihn in einem sehr persönlichen Nachruf.

Volksbegehren

Facebook

Unsere Abgeordneten

Jusos

SPD-Gemeinderatsfraktion

Entgegen den Stimmen der SPD-Fraktion wurde am 20.12.2016 im Gemeinderat ein Redaktionsstatut für das Veröffentlichungsrecht der Fraktionen im UnterUns beschlossen, dass nicht im Informationsinteresse der Schrozberger ist.

Das am 15.10.2015 im Landtag verabschiedete Änderungsgesetz sieht u.a. vor, die Arbeit der Gemeinderäte für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Dies ist mit 2.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) festgeschriebener Maximaltextlänge für die Fraktionen im Schrozberger Gemeinderat nicht möglich.

Insbesondere wenn es wie hier bei der Stellungnahme zum Haushaltsplan um die grundsätzliche kommunalpolitische Ausrichtung der Stadt geht.

Ein halbes Jahr vor jeder Wahl können gar keine Erklärungen der Fraktionen im Amtsblatt veröffentlicht werden, weil man hier der vom Gesetzgeber angegebenen Maximalfrist gefolgt ist und auch keinerlei Unterscheidungen bei der Sperrfrist vornimmt, in Abhängigkeit der Art der Wahlen.

Deshalb hat sich die SPD-Fraktion entschlossen, regelmäßig und ungekürzt über Themen zu berichten, bei denen es keine Einigkeit im Gemeinderat gibt.