„Gute Politik für Arbeitnehmer setzt gute Gewerkschaftsarbeit voraus“

Veröffentlicht am 01.11.2016 in Kreisverband

Die Delegation aus Schw. Hall beim Landesparteitag in Heilbronn

Der SPD-Kreisvorstand blickte auf seiner letzten Sitzung auf einen arbeits- und ereignisreichen Oktober zurück.

Der Landesparteitag wenige Tage zuvor konnte rundum als Erfolg verbucht werden. „Die Neuaufstellung der SPD Baden-Württemberg nach der Landtagswahl kann nun, unter der Führung von Leni Breymaier, weitergehen. Zudem freuen wir uns, dass mit Hermann-Josef Pelgrim Schwäbisch Hall wieder im Landesvorstand vertreten ist“, fasst der Kreisvorsitzende Nik Sakellariou zusammen.

 

Die Beschlüsse des Parteitags haben auch Konsequenzen für den Kreisverband: so sind für den neuen „Kleinen Landesparteitag“ neue Delegierte zu wählen. Dazu wird der Kreisverband im Januar einen Kreisparteitag einberufen, zu dem der neue stellvertretende Landesvorsitzende für Nord-Württemberg, der Heubacher Bürgermeister Frederick Brütting, als Gast geladen wird.
 

Auch in diesem Herbst kam der Kreisvorstand zu einer Klausur zusammen. In diesem Jahr stand die Öffentlichkeitsarbeit des Kreisverbands im Mittelpunkt. Auf der Kreisvorstandssitzung wurde nun über die Umsetzung der Inhalte der Klausur gesprochen. „Politik ist kein Selbstzweck. Politik kann nur funktionieren, wenn sie auch vermittelt wird und wenn sie Informationen und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger aufnimmt. Mit der Klausur wollen wir die Öffentlichkeitsarbeit des Kreisverbands auf neue Wege bringen um diese wichtige Aufgabe für die Menschen noch besser erfüllen zu können. Die ersten Veranstaltungen sind für 2017 auf diesem Weg bereits in der Planung“, erklärt Nik Sakellariou.

Zudem konnte der Kreisvorstand einen Gesprächsgast auf der Sitzung begrüßen. Der neue 1. Bevollmächtigte der IG Metall, Uwe Bauer, kam mit den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ins Gespräch. „Der Austausch mit den Gewerkschaften ist ein immens wichtiger, den wir weiter intensivieren wollen. Wir sind uns alle zudem einig: eine gute Politik für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer setzt eine gut organisierte Gewerkschaftsarbeit voraus“, fasst Nik Sakellariou den Austausch mit Uwe Bauer zusammen. Der Kreisvorstand will den Austausch – mit allen Gewerkschaften - weiter ausbauen.

 

Ansprechpartner:
Christian Gaus

Pressesprecher des SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall,

 

Homepage SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Volksbegehren

Facebook

Unsere Abgeordneten

Jusos

SPD-Gemeinderatsfraktion

Entgegen den Stimmen der SPD-Fraktion wurde am 20.12.2016 im Gemeinderat ein Redaktionsstatut für das Veröffentlichungsrecht der Fraktionen im UnterUns beschlossen, dass nicht im Informationsinteresse der Schrozberger ist.

Das am 15.10.2015 im Landtag verabschiedete Änderungsgesetz sieht u.a. vor, die Arbeit der Gemeinderäte für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Dies ist mit 2.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) festgeschriebener Maximaltextlänge für die Fraktionen im Schrozberger Gemeinderat nicht möglich.

Insbesondere wenn es wie hier bei der Stellungnahme zum Haushaltsplan um die grundsätzliche kommunalpolitische Ausrichtung der Stadt geht.

Ein halbes Jahr vor jeder Wahl können gar keine Erklärungen der Fraktionen im Amtsblatt veröffentlicht werden, weil man hier der vom Gesetzgeber angegebenen Maximalfrist gefolgt ist und auch keinerlei Unterscheidungen bei der Sperrfrist vornimmt, in Abhängigkeit der Art der Wahlen.

Deshalb hat sich die SPD-Fraktion entschlossen, regelmäßig und ungekürzt über Themen zu berichten, bei denen es keine Einigkeit im Gemeinderat gibt.