Wahlkampfauftakt

Veröffentlicht am 05.07.2017 in MdB und MdL

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Der Wahlkampf ist traditionell die Zeit, in der die Parteien erklären, mit welchen Ideen, Programm und Vorhaben, sie dieses Land voran bringen wollen. Unser Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bereits in den wenigen Wochen, die er im Amt ist, mehr konkrete Inhalte geliefert als Angela Merkel in den vergangenen zwölf Jahren. Mehr Investitionen in Bildung, mehr bezahlbaren Wohnraum, eine Bürgerversicherung, gerechtere Steuern, stabile Renten, stärkere Anstrengungen zur Gleichstellung und vor allem ein zusammenwachsendes Europa.

 

Was diese Ideen für unsere Region Schwäbisch Hall-Hohenlohe bedeuten, wollen wir Ihnen beim Wahlkampfauftakt vorstellen.

Ich freue mich, dass der SPD-Ortsverein Crailsheim diese Auftakt organisiert hat und unsere Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin Leni Breymaier zum Auftakt nach Crailsheim kommt.

Sie sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Empfang wird musikalisch von einem Ensemble der Stadtkapelle Crailsheim umrahmt.

Wir freuen uns, Sie zum Wahlkampfauftakt begrüßen zu können:

Montag, 17. Juli 2017
19:00 Uhr
Ratssaal im Rathaus, Wolfgangstraße 46, Crailsheim

 

Der Wahlkampfauftakt steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Gerne können Sie auch noch Familie, Freunde und Bekannte mitbringen. Sie haben die Möglichkeit Ihre Fragen an Annette Sawade und Leni Breymaier zu richten!

 

Homepage SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Volksbegehren

Facebook

Unsere Abgeordneten

Jusos

SPD-Gemeinderatsfraktion

Entgegen den Stimmen der SPD-Fraktion wurde am 20.12.2016 im Gemeinderat ein Redaktionsstatut für das Veröffentlichungsrecht der Fraktionen im UnterUns beschlossen, dass nicht im Informationsinteresse der Schrozberger ist.

Das am 15.10.2015 im Landtag verabschiedete Änderungsgesetz sieht u.a. vor, die Arbeit der Gemeinderäte für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Dies ist mit 2.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) festgeschriebener Maximaltextlänge für die Fraktionen im Schrozberger Gemeinderat nicht möglich.

Insbesondere wenn es wie hier bei der Stellungnahme zum Haushaltsplan um die grundsätzliche kommunalpolitische Ausrichtung der Stadt geht.

Ein halbes Jahr vor jeder Wahl können gar keine Erklärungen der Fraktionen im Amtsblatt veröffentlicht werden, weil man hier der vom Gesetzgeber angegebenen Maximalfrist gefolgt ist und auch keinerlei Unterscheidungen bei der Sperrfrist vornimmt, in Abhängigkeit der Art der Wahlen.

Deshalb hat sich die SPD-Fraktion entschlossen, regelmäßig und ungekürzt über Themen zu berichten, bei denen es keine Einigkeit im Gemeinderat gibt.