Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein Schrozberg

v.l.n.r.: Frank Weiß, Annette Sawade, Tülây & Nils Schmid, Hans-Jürgen Saknus beim NJE 2016

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort in Schrozberg vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 haben wir es nicht nur geschaft an Stimmen hinzu zu gewinnen, sondern haben auch drei direkt Sitze gewonnen. Seit 2009 sind die drei SPD-Mitglieder Erich Wollmershäuser, Armin Bönisch und Frank Weiß im Gemeinderat vertreten. Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Wir werden uns zum Wohl der Gemeinde und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Alle unsere Veranstaltuingen sind öffentich, so auch unsere regelmäßig im Konferenzraum des Schlosses stattfindenen Fraktionssitzungen zur Vorbereitung der Gemeinderatssitzungen Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns in Schrozberg möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten. Damit Schrozberg die Stadt bleibt, in der die Bürgerinnen und Bürger gerne leben. Herzlichen Dank. Ihr SPD Ortsverein Schrozberg.

Kontaktdaten: Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Schrozberg Frank Weiß, Grünewaldstraße 22, 74575 Schrozberg Tel. 07935/990066; FAX 07935/990067 E-Mail: Frank-Weiss@t-online.de

 
 

24.07.2017 in Topartikel Ortsverein

Aktionstag mit Annette Sawade, MdB in Blaufelden

 
Petra Weber, Kevin Leiser und Annette Sawade im Blaufelder Rathaus.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade war am Mittwoch, 19.07. zu Gast in Blaufelden. Dabei nahm sie Gesprächstermine mit Bürgermeisterin Weber und Familie Rieger in Raboldshausen wahr. Außerdem diskutierte Annette Sawade im Rahmen des SPD-Stammtischs mit Bürgern.

 

16.02.2018 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

SPD trauert um Ulrich Lang

 
Foto: Thumilan Selvakumaran, SWP

Die SPD Baden-Württemberg und die SPD-Landtagsfraktion trauern um Ulrich Lang. Der ehemalige Landes- und Fraktionsvorsitzende ist heute im Alter von 84 Jahren in Michelbach bei Schwäbisch Hall gestorben.

„Wir trauern um einen engagierten Sozialdemokraten, der sich durch sein vielfältiges politisches Wirken große Verdienste um die Entwicklung unseres Gemeinwesens und um unsere Partei erworben hat“, erklärten die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier und der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch.

 

16.02.2018 in Nachruf von SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Zum Tode von Ulrich Lang

 
Ulrich Lang

Uli Lang lebt nicht mehr. Er war von 1981 bis 1987 Landesvorsitzender der SPD-Baden-Württemberg und von 1980 bis 1988 Vorsitzender der SPD- Landtagsfraktion. Für die SPD im Kreis Schwäbisch Hall - war er ein Vorbild an Integrität und Fairness im politischen Betrieb. Es gibt und gab ganz wenige von seiner Sorte. Der SPD Kreisverband wird Uli Lang immer voller Dankbarkeit gedenken.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 22. Februar 2018, ab 13:00 Uhr in der Kirche St. Katharina in Schwäbisch Hall statt.

 

15.02.2018 in Allgemein von SPD Baden-Württemberg

Politischer Aschermittwoch mit Generalsekretär Lars Klingbeil

 

Über 700 Genossinnen und Genossen waren beim Politischen Aschermittwoch in Ludwigsburg. Unsere Landesvorsitzende Leni Breymaier und Generalsekretär Lars Klingbeil warben um die Zustimmung der Basis zum Koalitionsvertrag: "70 Prozent Sozialdemokratie sind für die Menschen in Deutschland besser als gar keine sozialdemokratischen Inhalte." Gleichzeitig versprachen beide eine inhaltliche und strukturelle Erneuerung der Partei.

 

13.02.2018 in Bundespolitik von SPD Baden-Württemberg

Leni Breymaier erklärt zur heutigen Sitzung des Parteivorstands:

 

"Die heutigen Entscheidungen waren nach dem Rücktritt von Martin Schulz vom Amt des Parteivorsitzenden richtig. Die Partei ist damit bis zum Bundesparteitag am 22. April weiter handlungsfähig. Ich begrüße die Nominierung von Andrea Nahles zur Vorsitzenden. Sie kennt die Partei, das politische Geschäft und die Herausforderungen.

Wie in unserem Statut vorgesehen, wird diese Wahl auf einem Parteitag sein. Jetzt freue ich mich auf den politischen Aschermittwoch und auf die Diskussionen vor dem Mitgliederentscheid zum Koalitionsvertrag.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.02.2018, 10:30 Uhr Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag
Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag am 24. Februar, 10.30 Uhr Bürgerzentrum Waiblin …

25.02.2018, 11:00 Uhr Regionale Dialogkonferenz der SPD

26.02.2018, 19:00 Uhr Politischer Stammtisch
Der nächste Stammtisch findet statt am Montag, 26.02., 19:00 Uhr im Atmosfair (Hindenburgplatz 1, Blaufel …

04.03.2018, 10:30 Uhr Bürgergespräch mit Leni Breymaier

08.03.2018, 10:00 Uhr Frauenfrühstück mit Clara Streicher zum Thema "Sexismus ist nicht sexy!"

Alle Termine

 

SPD-Gemeinderatsfraktion

Entgegen den Stimmen der SPD-Fraktion wurde am 20.12.2016 im Gemeinderat ein Redaktionsstatut für das Veröffentlichungsrecht der Fraktionen im UnterUns beschlossen, dass nicht im Informationsinteresse der Schrozberger ist.

Das am 15.10.2015 im Landtag verabschiedete Änderungsgesetz sieht u.a. vor, die Arbeit der Gemeinderäte für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Dies ist mit 2.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) festgeschriebener Maximaltextlänge für die Fraktionen im Schrozberger Gemeinderat nicht möglich.

Insbesondere wenn es wie hier bei der Stellungnahme zum Haushaltsplan um die grundsätzliche kommunalpolitische Ausrichtung der Stadt geht.

Ein halbes Jahr vor jeder Wahl können gar keine Erklärungen der Fraktionen im Amtsblatt veröffentlicht werden, weil man hier der vom Gesetzgeber angegebenen Maximalfrist gefolgt ist und auch keinerlei Unterscheidungen bei der Sperrfrist vornimmt, in Abhängigkeit der Art der Wahlen.

Deshalb hat sich die SPD-Fraktion entschlossen, regelmäßig und ungekürzt über Themen zu berichten, bei denen es keine Einigkeit im Gemeinderat gibt.

 

Nik Sakellariou

 

Annette Sawade

http://www.annette-sawade.de

 

 

Evelyne Gebhardt MdEP

http://www.evelyne-gebhardt.eu/de/startseite.html