Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein Schrozberg

v.l.n.r.: Frank Weiß, Annette Sawade, Tülây & Nils Schmid, Hans-Jürgen Saknus beim NJE 2016

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort in Schrozberg vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 haben wir es nicht nur geschaft an Stimmen hinzu zu gewinnen, sondern haben auch drei direkt Sitze gewonnen. Seit 2009 sind die drei SPD-Mitglieder Erich Wollmershäuser, Armin Bönisch und Frank Weiß im Gemeinderat vertreten. Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Wir werden uns zum Wohl der Gemeinde und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Alle unsere Veranstaltuingen sind öffentich, so auch unsere regelmäßig im Konferenzraum des Schlosses stattfindenen Fraktionssitzungen zur Vorbereitung der Gemeinderatssitzungen Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns in Schrozberg möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten. Damit Schrozberg die Stadt bleibt, in der die Bürgerinnen und Bürger gerne leben. Herzlichen Dank. Ihr SPD Ortsverein Schrozberg.

Kontaktdaten: Sozialdemokratische Partei Deutschlands Ortsverein Schrozberg Frank Weiß, Grünewaldstraße 22, 74575 Schrozberg Tel. 07935/990066; FAX 07935/990067 E-Mail: Frank-Weiss(at)t-online.de

 
 

07.12.2016 in Topartikel Ortsverein

Verleihung der Willy-Brandt-Medaille an Erich Wollmershäuser

 
v.l.n.r: Nils Schmid, Erich Wollmershäuser, Frank Weiß

Die Willy-Brandt-Medaille ist eine selten vergebene und zugleich die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands für Mitglieder, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Deshalb könnte nicht nur Erich Wollmershäuser zurecht stolz auf seine Auszeichnung sein, sondern es erfüllt auch den ganzen SPD-Ortsverein mit Dank.

Die Ehrung wurde Erich nicht nur zuteil, weil er persönlich für die Ideale der Sozialdemokratie steht, sondern vor allem auch als Dank für seine geleistete ehrenamtliche Arbeit hier in Schrozberg und darüber hinaus.

Unser Verein ist ihm zu Dank verpflichtet, weil er auch in persönlich schwierigen Zeiten stets vorbildlich gearbeitet hat und immer für die Belange des Vereins da war.

Er war Vorreiter in vielerlei Hinsicht und hält auch weiterhin die SPD-Fahne hoch. 

Deshalb folgten auch gerne zahlreiche Gratulanten der persönlichen Einladung und waren mit dabei, als Dr. Nils Schmid ihm die Medaille zusammen mit einer Ehrungsurkunde überreichte.

Erich Wollmershäuser, Urgestein des SPD-Ortsvereins Schrozberg, zählt seitdem zum kleinen Kreis derer, denen diese Ehre zuteil wurde.

Traditionell im SPD-Ortsverein wurde Erich nicht nur geehrt, sondern es wurde anschließend auch zünftig gefeiert.

 

22.05.2017 in Presseecho von SPD Baden-Württemberg

„Wir müssen den Markenkern schärfen“

 

Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung äußert sich Leni Breymaier zum Regierungsprogramm: "Man muss den Markenkern Gerechtigkeit noch ein Stück weit schärfen. An ein paar Punkten wünsche ich mir mehr Genauigkeit – bei der gesetzlichen Rente, der Bekämpfung von Kinderarmut oder im Wohnungsbau. Je genauer es im Regierungsprogramm steht, desto konkreter kann es bei möglichen Koalitionsverhandlungen eingebracht werden. Insgesamt hat es einen großen Ruck getan: Forderungen wie die nach Abschaffung der sachgrundlosen Befristung sind schon fest verankert."

Hier geht es zum kompletten Interview: Interview Stuttgarter Zeitung

 

10.05.2017 in Europa von SPD Baden-Württemberg

Breymaier übt heftige Kritik an Schäubles Europapolitik

 

Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier hat Finanzminister Schäuble für dessen Europapolitik massiv kritisiert. „Die Sonntagsreden von der deutsch-französischen Freundschaft kann sich Herr Schäuble sparen, wenn er in Wirklichkeit alles tut, um den europäischen Einigungsprozess auszubremsen“, betonte Breymaier. „Gefragt sind jetzt Taten und kein symbolisches Gerede.“

 

07.05.2017 in Politik von SPD Baden-Württemberg

SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier erklärt zur Präsidentschaftswahl in Frankreich:

 

"Mein erstes Gefühl ist Erleichterung. Die große Aufgabe Europas ist es, dem Friedensversprechen Europas ein soziales Versprechen hinzuzufügen und das auch zu halten. Wir brauchen ein Europa der Menschen, nicht nur der Märkte. Ich hoffe, Monsieur Macron wird das in seiner künftigen Politik berücksichtigen."

 

06.05.2017 in Allgemein von SPD Baden-Württemberg

Workshoptag der SPD in Fellbach

 

Gute Stimmung herrschte beim Workshoptag der Landes-SPD in Fellbach. Gemeinsam mit der Landesvorsitzenden Leni Breymaier und Generalsekretärin Luisa Boos diskutierten die Mitglieder des Landesvorstands mit Genossinnen und Genossen die Themen Europa, Rente, Digitalisierung, Wohnungsbau, Integration, Gesundheit, Innere Sicherheit und Prostitution.

Hier geht es zur Bildergalerie

 

Termine

Alle Termine öffnen.

19.07.2017, 15:00 Uhr Aktionstag mit Annette Sawade in Blaufelden

22.07.2017, 11:30 Uhr - 17:30 Uhr Kleiner Landesparteitag

14.01.2018, 10:00 Uhr Neujahresempfang mit Maria Noichl, MdEP

Alle Termine

 

SPD-Gemeinderatsfraktion

Entgegen den Stimmen der SPD-Fraktion wurde am 20.12.2016 im Gemeinderat ein Redaktionsstatut für das Veröffentlichungsrecht der Fraktionen im UnterUns beschlossen, dass nicht im Informationsinteresse der Schrozberger ist.

Das am 15.10.2015 im Landtag verabschiedete Änderungsgesetz sieht u.a. vor, die Arbeit der Gemeinderäte für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Dies ist mit 2.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) festgeschriebener Maximaltextlänge für die Fraktionen im Schrozberger Gemeinderat nicht möglich.

Insbesondere wenn es wie hier bei der Stellungnahme zum Haushaltsplan um die grundsätzliche kommunalpolitische Ausrichtung der Stadt geht.

Ein halbes Jahr vor jeder Wahl können gar keine Erklärungen der Fraktionen im Amtsblatt veröffentlicht werden, weil man hier der vom Gesetzgeber angegebenen Maximalfrist gefolgt ist und auch keinerlei Unterscheidungen bei der Sperrfrist vornimmt, in Abhängigkeit der Art der Wahlen.

Deshalb hat sich die SPD-Fraktion entschlossen, regelmäßig und ungekürzt über Themen zu berichten, bei denen es keine Einigkeit im Gemeinderat gibt.

 

Nik Sakellariou

 

Annette Sawade MdB

http://www.annette-sawade.de

 

 

Evelyne Gebhardt MdEP

http://www.evelyne-gebhardt.eu/de/startseite.html